2015 Es gab 1666,65 € für die Gewinner beim Kuhroulette

Mausi und Laura setzen die Siegerfladen

Wenn der Sportplatz in 419 Quadrate aufgeteilt wird und drei Kühe statt 22 Fußballer auf dem Grün stehen, dann findet gerade das legendäre Kuhroulette des Posaunenchor Unterensingen statt. So auch am 8. September als sich dieses traditionsreiche Fest bereits zum siebten Mal wiederholte. In der Erwartung, genau mit diesem ersten Fladen 333,33€ Gewinn einzufahren, standen bei den beiden Durchgängen knapp 1000 Besucher am Spielfeldrand und beobachteten gebannt die Hinterteile der Kühe. Denn der erste Fladen mit einem Mindestdurchmesser von zehn Zentimetern machte aus Mist Bares! Mausi (im ersten Durchgang) auf Feld M28 und Laura (im zweiten Durchgang) auf Feld M3 lösten mit ihrer Entspannung schließlich die Anspannung auf und machten insgesamt fünf Gewinner glücklich. Bestätigt wurde die Gültigkeit durch die Schiedsrichter Sieghart Friz (Bürgermeister), Reinhard Spielvogel (Pfarrer) und Jörg Dettinger (Notar).

Breites Rahmenprogramm neben dem Feld

Doch das Kuhroulette bietet weit mehr als nur die Fladen. Mit einem Gottesdienst im Grünen startete der Tag. Nicht fehlen durfte natürlich das breite Angebot an Essen und Trinken. Neben dem Wohl für Leib und Seele gab es auch Handwerkskunst von Zwergenland und Dekohäusle sowie einen Stand des Weltladens. RüdisZiegen, Kutschfahrten, Hüpfburg, Kinderschminken – auch für die Betreuung der jüngeren Besucher war gesorgt. Und so war am Ende doch für jeden etwas dabei. Mit oder ohne 333,33€ mehr in der Tasche war es für alle Besucher ein wunderschöner Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.