Kühe ganz nah – Exkursion nach Bayern

Die Vorbereitungen für unser Kuhroulette laufen auf Hochtouren, was eine Exkursion zu den Kühen nach Bayern ermöglicht. In Unterensingen steht die Werbekuh, der Losverkauf ist gestartet und schon bald können wir die Fladenarena für die Kühe und Gäste feierlich eröffnen. Doch ein Teil des Vorbereitungsteams entschied sich, die Artgenossinnen der Stars (genau, die Kühe) auch an einem anderen Ort anzusehen. Und so zog es die Familie in den Chiemgau nach Süd-Ost-Oberbayern. Eine Reise die sich nicht nur für Kuhfreunde lohnt, sondern für Tierfreunde allgemein. Insbesondere Familien mit kleinen Kindern werden hier eine tolle Zeit verbringen.

Kühe und Milchwirtschaft auf dem Reifnhof

Das Ziel war der Reifnhof mit seinen ca. 40 Milchkühen. Für diese öffnete sich die Arena „Weide“ jeden Abend. Das große Ziel war dabei, dass die Kühe gerade keinen Fladen setzen (im Gegensatz zum Roulette), zumindest solange sie sich zwischen Stall und Weide in der Hofauffahrt befinden. Das hat auch hin und

der Schäferwagen zwischen Weide und Reifnhof

wieder geklappt. So zählten wir jeden Abend Kühe statt Schafe zum Einschlafen. Und schon bald war auch die erste Zurückhaltung genommen und regelmäßig wurden die Kühe im Stall tagsüber gefüttert und der Boden gekehrt. Die Geräte dazu standen für Groß und Klein bereit. Der Lohn der Mühe: die frische Milch am Morgen. Und die Erkenntnis, dass es eben doch stimmt, dass eine Kuh zwar muh macht, viele Kühe jedoch Mühe.

 

Es gibt viel zu tun

Kühe im Stall

Rund um die Milchwirtschaft gibt es auf dem Hof jede Menge zu tun. Ein Highlight für die Kleinen: jeden Morgen müssen die Hasen und Meerschweinchen vom Stall ins Freilauf-Gehege gebracht werden. Natürlich wollen sie auch gefüttert werden. Die Hühner bekommen Wind davon und wollen auch ihren Teil. Danach folgen Streicheleinheiten für die Katzen. Aber auch Hasen und Meerschweinchen freuen sich auf Besuch. Und schon folgt ein Rundgang im Stall, um zu sehen ob alles in Ordnung ist. Am späten Nachmittag können Kinder dann auch helfen, die Kälber zu versorgen. Übrigens kommt im Schnitt wöchentlich mindestens ein Kälbchen auf die Welt. Doch wie die Natur es eben will, manchmal sind es dann an zwölf Tagen zwölf Kälber…

Hautnah erleben im Schäferwagen

Zwar gibt es auch Ferienwohnungen, aber hautnah erleben lässt sich das Leben auf dem Hof am besten im Schäferwagen. Aufstehen und direkt in der Natur sein – ein tolles Erlebnis. Vor allem, wenn das Wetter so fantastisch ist wie diese Woche.

Spielparadies auf dem Hof

Klettern, Rutschen, Traktorfahren – Kinderherzen schlagen höher

Sandkasten, alle möglichen Landmaschinen in Kinderausführung, Rutschen und Schaukel sind aufgebaut und stehen bereit – Kinder wollen am liebsten den ganzen Tag auf dem Hof verbringen. Obwohl es mit dem Simssee mit seinen tollen Badestellen oder auch dem Chiemsee genügend Ausflugsziele gäbe. Sybille Stein bietet noch ein ganz besonderes Programm für Kinder auf dem Hof, so dass sämtliche Kinderaugen strahlen. Und wenn der Bauer Sepp, die Kinder noch auf dem großen Traktor zum Gülle (Geschmacksrichtung Channel No 5) fahren mitnimmt, dann fällt der Abschied besonders schwer.

 

Im September werden dann nicht 40, sondern nur drei Kühe im Mittelpunkt stehen. Und vielleicht gehörst Du zu den Gewinnern und kannst damit schon einen Urlaub auf dem Reifnhof planen.

 

2 Comments

  1. Jeanette Laupert

    Ihr Lieben, das liest sich so wunderbar, dass ich allen Eltern mit kleinen Kindern nur empfehlen kann bei den Steichens einmal richtigen Land/ Familienurlaub zu machen.
    Es sind nicht nur die Tiere, die das Herz aller Tierliebhaber höher schlagen lassen, nein es sind im Besonderen die 4 Steinchens, die mit Herzblut und viel Freude ihre Gäste begeistern und herzlich Willkommen heißen.
    Mit sonnigen Inselgrüssen aus Mallorca, eure Netty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.